Remarque Im Westen Nichts Neues

Remarque  Im Westen Nichts Neues Author Brian Murdoch
ISBN-10 STANFORD:36105016319506
Release 1995
Pages 67
Download Link Click Here

Remarque Im Westen Nichts Neues has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Remarque Im Westen Nichts Neues also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Remarque Im Westen Nichts Neues book for free.



Im Westen Nichts Neues

Im Westen Nichts Neues Author Erich Maria Remarque
ISBN-10 9781134972050
Release 1984-11-15
Pages 296
Download Link Click Here

The full German text of Remarque's 1929 novel is accompanied by German-English vocabulary. Notes and a detailed introduction in English put the work in its social and historical context.



Im Westen Nichts Neues Wirklich Ein Antikriegsbuch

Im Westen Nichts Neues   Wirklich Ein Antikriegsbuch Author Julia Altmann
ISBN-10 9783640715749
Release 2010-10
Pages 24
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Philipps-Universitat Marburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der deutsche Weltbestseller Im Westen nichts Neues gilt heute scheinbar unumstritten als der Antikriegsroman schlechthin. Mit Attributen wie zeitlos, ubernational und realistisch geht er seit seinem Erscheinen in 1929 immer wieder in die Neuauflage, sodass man mittlerweile von etwa 20 Millionen verkauften Exemplaren ausgeht. Betrachtet man allerdings seine Rezeptionsgeschichte, so wird deutlich, dass die Einstufung des Romans als gegen den Krieg" oder pazifistisch" nicht seit jeher in aller Munde ist. Vielmehr entbrannte sich nach dem Erscheinen und noch mehr durch den grandiosen Erfolg, den es daraufhin zu verbuchen hatte, eine ausserst kontroverse Diskussion. So waren durchaus auch Kommentare wie die folgenden zu finden, die dem Werk einen vollig anderen Charakter zusprachen. 1929 schrieb die Berliner Zeitschrift Die Welt am Abend: Das Buch fordert nicht so sehr den Abscheu vor dem Kriege, als es die latent gewordene Kriegslust weckt." Andere Zeitschriften bezeichneten Im Westen nicht Neues als heroisches Buch, das eher den Frontgeist als das pazifistische Gefuhl erwachen lasse. Solche Kommentare sind in der jungeren Zeit zu einer Ausnahme geworden, doch sind sie tatsachlich vollig von der Hand zu weisen? Die vorliegende Arbeit wird anhand ausgesuchter Textstellen nachweisen, dass Im Westen nichts Neues, bezuglich der Einstufung als Antikriegsroman, ausserst kritische Elemente enthalt, wobei vorerst der Versuch notwendig ist, Merkmale festzusetzen, die ein Kriegsbuch von einem Antikriegsbuch unterscheiden. Aufgrund des festgesetzten Rahmens wird diese Arbeit sich nur mit den problematischen Aspekten des Werkes auseinandersetzen und sie nicht solchen gegenuberstellen, die eine relativierende oder aufhebende Wirkung hatten."



Erich Maria Remarques Roman Im Westen nichts Neues

Erich Maria Remarques Roman   Im Westen nichts Neues  Author Thomas F. Schneider
ISBN-10 9783110950083
Release 2004-01-01
Pages 441
Download Link Click Here

This documentation of Remarque's (1898-1970) »All Quiet on the Western Front« combines the features expected of a commentary edition with an analysis of the marketing strategies connected with the novel's publication and a discussion of the reactions of the press in the period 1928 to 1930. Genesis, publication, and early reception of Remarque's anti-war novel are presented for the first time in the way they interconnect. Accordingly, the study's scope extends beyond the individual case of this one novel to encompass a large portion of the literature on the First World War by indicating the evaluation criteria drawn upon in the Weimar Republic to deal with this genre. - Appended is a CD-ROM with synoptic editions of different stages of the text.



Remakes und Mehrfachverfilmungen am Beispiel von Im Westen nichts Neues

Remakes und Mehrfachverfilmungen am Beispiel von  Im Westen nichts Neues Author Pascal Zeuner
ISBN-10 9783640155637
Release 2008
Pages 68
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Universitat Siegen, Veranstaltung: Remakes und Mehrfachverfilmungen, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden werde ich mich nun in dieser Ausarbeitung, mit den beiden Verfilmungen des Romans Im Westen nichts Neues beschaftigen und diese filmischen Hypertexte anhand von Genettes Ausfuhrungen analysieren. Dabei gilt mein Interesse insbesondere auch der Frage, ob es sich bei der spateren Verfilmung tatsachlich um eine reine Romanverfilmung handelt, oder um ein Remake des Filmes aus den dreissiger Jahren. Obgleich man voreilig urteilen konnte, dass es sich um eine weitere Verfilmung handelt, mochte ich an dieser Stelle schon vorgreifen, dass diese These nicht ohne Einschrankungen aufgestellt und suffizient untermauert werden kann, da der Fernsehfilm einige Elemente der fruheren Verfilmung aufgreift, welche nicht direkt Teil des Romans sind. Weiterhin soll gezeigt werden, dass Genettes Analysekriterien, mit Einschrankungen, auch auf Texte im weiteren Sinne, d.h. nicht nur schriftliche Werke, angewandt werden konnen. An dieser Stelle mochte ich auch kurz erwahnen, mit welchen Ausgaben von Buch und Filmen ich mich fur diese Ausarbeitung beschaftigt habe: Als Roman stand mir der 2005 im Kiepenheuer und Witsch Verlag erschienene Doppelband Im Westen nichts Neues - Der Feind zur Verfugung. Bei dieser Ausgabe handelt es sich um den ursprunglichen Roman von Remarque mit einem zusatzlich Nachwort von Tilman Westphalen, sowie im zweiten Teil, die gesammelten Ausfuhrungen der Reihe Der Feind - eine Folge von Erzahlungen Remarques, die 1930/31 im amerikanischen Magazin Collier's Weekly erschienen (3), welche sich gleichfalls mit dem ersten Weltkrieg beschaftigen, jedoch den Fokus auf die Nachkriegssituation bzw. die Folgen und Verwustungen des Krieges verschieben. Fur die 1930er Verfilmung beschaftigte ich mich zunachst mit der im Moment in Deu



All Quiet on the Western Front

All Quiet on the Western Front Author Erich Maria Remarque
ISBN-10
Release 2002
Pages 177
Download Link Click Here

Considered by many the greatest war novel of all time, All Quiet on the Western Front is Erich Maria Remarque's masterpiece of the German experience during World War I. I am young, I am twenty years old; yet I know nothing of life but despair, death, fear, and fatuous superficiality cast over an abyss of sorrow. . . . This is the testament of Paul Bäumer, who enlists with his classmates in the German army during World War I. They become soldiers with youthful enthusiasm. But the world of duty, culture, and progress they had been taught breaks in pieces under the first bombardment in the trenches. Through years of vivid horror, Paul holds fast to a single vow: to fight against the principle of hate that meaninglessly pits young men of the same generation but different uniforms against one another . . . if only he can come out of the war alive. Look for special features inside. Join the Random House Reader's Circle for author...



Wie man einen Bestseller der Kriegsliteratur schreibt Im Westen nichts Neues von Erich Maria Remarque

Wie man einen Bestseller der Kriegsliteratur schreibt   Im Westen nichts Neues  von Erich Maria Remarque Author Mahvash Dannhäuser
ISBN-10 9783638029285
Release 2008-03-28
Pages 23
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Neue Sachlichkeit am Beispiel der Frontromane über den 1. Weltkrieg, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei diesem Roman handelt es sich um eine Gruppe von acht Soldaten, die während des ersten Weltkrieges in den Krieg ziehen. Der Protagonist "Paul Bäumer" schildert der ganzen Welt, was Krieg aus menschlicher Perspektive bedeutet. Er beschreibt die Grausamkeiten dieses zerstörerischen Phänomens aus dem Blickwinkel dieser jungen Soldaten, die im Alltag des Krieges mit harter Arbeit, Schmutz, Kälte, Hungernot und ständiger Angst vor dem Sterben konfrontiert sind. Man erfährt von ihren einfachen menschlichen Bedürfnissen, z. B. ihrer Sehnsucht nach einem Stück echten Brot. Man liest über einen sehr jungen sterbenden Soldaten namens "Kemmerich" mit schmalen Schultern und weichen schönen Haare, dessen Bein amputiert wurde und der kurz vorher voller Lebenskraft der beste Schüler seines Klassenzimmers war und der sehr gute Aufsätze schreiben konnte. Man erfährt von dem sachlichen Soldaten "Müller", der die Stiefel eines sterbenden Kameraden haben will, bevor es so spät ist, weil er mehr Anrecht darauf habe als ein Sanitäter, oder von dem älteren Soldaten "Katczinsky" mit dem sechsten Sinn, der sich mit seiner Führungskraft um seine jüngeren Kameraden kümmert und ihnen einigermaßen Geborgenheit gibt, "Tjaden", ein Bettnässer, mit großem Appetit, der auch geizig ist und trotzdem schenkt er ab und zu einem Kameraden eine Zigarette. So beweist er seinen Sinn für Kameradschaft, die ein wichtiger Faktor zum Überleben ist. Der Leser liest über den Urlaub und den Heimatbesuch des Protagonisten "Paul Bäumer" und sein Wiedersehen mit seinem vertrauten Zuhause, mit seiner Mutter, seinen Schwestern, seinen persönlichen Sachen und die stille Schwermut, die in dieser Atmosphäre herrscht, als ob es sein Abschiedsbesuch für immer wäre. Der Roman schildert den spannenden Kampf der Soldaten um das Überleben in jenem monströsen Krieg, einen Kampf, der zum Scheitern verurteilt ist. Remarques sensationeller Antikriegsroman „Im Westen nichts Neues“ wird am 31 Januar 1929 von Ullstein-Verlag veröffentlicht. Der Roman macht ihn über Nacht zu einem weltberühmten Schriftsteller und einem reichen Mann. Das Buch ist ein internationaler Bestseller. Während der schlechten wirtschaftlichen Nachkriegszeit haben die Buchhändler nach der Veröffentlichung dieser Kriegsliteratur alltäglich Hochbetrieb. Sie lässt sich millionenfach verkaufen. Die Frage ist, woran liegt die Attraktivität dieser Kriegsliteratur, von der sich die ganze Welt angezogen fühlte und immer noch fühlt?



Literatur und Krieg Erich Maria Remarques Im Westen nichts Neues

Literatur und Krieg   Erich Maria Remarques  Im Westen nichts Neues Author Bastian Hefendehl
ISBN-10 9783640612864
Release 2013-08
Pages 116
Download Link Click Here

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universitat Paderborn, 44 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einige Merkmale des Romans treten aus der gesamten Thematik hervor. Neben der Schilderung einer verlorenen Generation fallt die nuchterne Beschreibung von Gewalt ins Auge. Diese meist emotionslos wirkenden Schilderungen von Tod und Leid, von Leben und Sterben der Soldaten an der Front beeindrucken den Rezipienten und schockieren ihn gleichermassen. Aber sind es Remarques Schilderungen von Gewalt und Tod, welche die Wirkungskraft des Romans ausmachen? Unabhangig davon, wie man diese Frage beantwortet, stellt sich zudem auch die Frage, wie diese Darstellung von Gewalt auf den Leser wirkt und wie die Gewaltdarstellung ihn beeinflusst. Ist es letztendlich sogar der Art der Gewaltschilderung zu verdanken, dass eine pazifistische Wirkung erreicht wird? Die herausstechende Quantitat an Gewalt kann jedenfalls nicht bestritten werden, denn wurde man diese aus dem Roman streichen, ware der Roman um einen Grossteil seines Textes beraubt. Untersucht man gleichfalls den Roman wie auch den Film, lassen sich unter Umstanden auch Ruckschlusse vom Film auf den Roman schliessen. Wenn man von der Annahme ausgeht, dass die Gewalt das zentrale Mittel der Wirkung des Romans darstellt, musste man eben diese Qualitat und Quantitat an Gewalt dann nicht auch im Film finden? Wenn die Verfilmung folglich in diesem Bereich dem Roman in nichts nachsteht, ware es dann nicht zulassig, den Schluss zu ziehen, dass Gewalt in beiden Medien das wichtigste Wirkungskriterium darstellt? Aber auch die Zielsetzung von Roman und Film muss bedacht werden. Darf man Remarque wirklich glauben, dass er mit Im Westen nichts Neues" einen rein deskriptiven Roman geschrieben hat? Und wenn nicht, lasst sich dies anhand der Struktur, Sprache und Stilistik sowie einzelner Inhalte festmachen? Es muss weiterhin untersucht werden, ob der F



Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues

Erich Maria Remarque   Im Westen nichts Neues Author Wladimir Danilow
ISBN-10 9783656018483
Release 2011
Pages 56
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Universitat Osnabruck, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit sollen der Roman und die beiden Verfilmungen aus den Jahren 1930 und 1979 verglichen werden. Neben den Filmdaten sollen vor allem der Aufbau bzw. die Gliederung des Romans und der Filme, die Charaktere, die auf Baumers Leben einen grossen Einfluss hatten und ausgewahlte Episoden verglichen werden. Ebenfalls sollen auch die Rezensionen und Wirkung des Romans und der Filme betrachtet werden. An Rezensionen und Kritiken fur den Roman und die erste Verfilmung mangelt es nicht, sowohl der Roman als auch die Verfilmung von 1930 polarisierten sehr stark zu jener Zeit, als die Weimarer Republik in den letzten Atemzugen lag. Die Verfilmung von 1979 erhielt zwar uberwiegend positive Kritiken, wurde jedoch bei weitem nicht so kontrovers diskutiert, was an vollig anderen politischen Zustanden gelegen haben mag



Im Westen Nichts Neues

Im Westen Nichts Neues Author William Frederick Kimball
ISBN-10 OCLC:54845884
Release 1987
Pages 66
Download Link Click Here

Im Westen Nichts Neues has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Im Westen Nichts Neues also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Im Westen Nichts Neues book for free.



Im Westen nichts Neues

Im Westen nichts Neues Author E.M. Remarque
ISBN-10 9783462308150
Release 2014-01-23
Pages 336
Download Link Click Here

Zum hundertsten Jahrestag des Kriegsbeginns 1914: sämtliche Werke von Erich Maria Remarque zum Ersten Weltkrieg, durchgesehen und in neuer Ausstattung. Wie kein anderer Autor erzählt Remarque in diesem sensationellen Erfolgsroman von den Schrecken des Ersten Weltkriegs – ein Klassiker der Weltliteratur. »Dieses Buch sollte in Millionen Exemplaren verbreitet, übersetzt, in den Schulen gelesen, von allen den Krieg bekämpfenden Gruppen gekauft und verschenkt werden.« Ernst Toller



Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues

Erich Maria Remarque  Im Westen nichts Neues Author Thomas F. Schneider
ISBN-10 UCAL:B3395481
Release 1992
Pages 123
Download Link Click Here

Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues book for free.



Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues

Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues Author Hubert Rüter
ISBN-10 3506750445
Release 1980
Pages 236
Download Link Click Here

Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues book for free.



Im Westen nichts Neues Neoliberalismus und Entwicklungspolitik

Im Westen nichts Neues  Neoliberalismus und Entwicklungspolitik Author Stephan Köhler
ISBN-10 9783640115600
Release 2008
Pages 60
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Albert-Ludwigs-Universitat Freiburg, Veranstaltung: Seminar Entwicklungspolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Westen nichts Neues: Globalisierung, Universalismus und Freihandelsideologie als zentrale Begriffe einer neuen Globaltheorie der Entwicklungspolitik?



Kriegserfahrung in der Literatur

Kriegserfahrung in der Literatur Author Daniel Lachmann
ISBN-10 9783640171705
Release 2008
Pages 60
Download Link Click Here

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 1,3, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf (Historisches Seminar II), Veranstaltung: Demokratie in Krieg und Revolution: Deutschland 1917-1921, 79 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn im Geschichtsunterricht das Thema Erster Weltkrieg behandelt wird, muss es zunachst um die Kriegsursachen, die politischen Geschehnisse, um Verlauf und Ausgang der grossen Schlachten, um die Auswirkungen auf die Gesellschaften der teilnehmenden Staaten und schliesslich um unmittelbare und langfristige Folgen gehen. Das Thema Erster Weltkrieg, halt aber noch eine andere wichtige Ebene bereit, die jedoch am schwersten zu vermitteln ist. Die Ebene des Kriegserlebnisses der kampfenden Soldaten und dessen unmittelbare und langfristige Wirkung auf Physis und Psyche. Historiker der neueren Geschichtsforschung versuchen eine Mentalitatsgeschichte" des Krieges zu schreiben. Die Geschichte der Mentalitaten, der Gedanken, Empfindungen und der Erfahrung des Ersten Weltkrieges wurde erstmalig von ihnen in der wissenschaftlichen Forschung etabliert. Da es keine Zeitzeugen mehr gibt, die man befragen konnte, bleibt der heutigen Forschung nur, deren Hinterlassenschaften auszuwerten. In Form von Feldpostbriefen ist eine ganze Fulle davon erhalten. Naturlich sind diese nicht als Botschaft fur die Nachwelt verfasst worden und nur ein Bruchteil von ihnen enthalten relevante Informationen, die der Geschichtsforschung dienen konnen daraus ein Bild des Kriegserlebnisses zu konstruieren. Sie enthalten eine Fulle subjektiver Schilderungen, die durch Faktoren wie Zensur und Rucksichtnahme der Verfasser auf sich sorgende Angehorige, nur begingt als Ausdruck des wahren Empfindens gelesen werden konnen. Daher ist es ein schwieriges Unterfangen aus ihnen ein allgemeines Bild des Kriegserlebnisses zu gewinnen. Erich Maria Remarque hat uns, wie einige andere Frontsoldaten a



110 Jahre Remarque

110 Jahre Remarque Author Thomas F. Schneider
ISBN-10 389971508X
Release 2008
Pages 124
Download Link Click Here

Das Jahr 2008 steht im Zeichen des 110. Geburtstages Re­marques und des 80. Jahrestages der Erstveröffentlichung von ”Im Westen nichts Neues“. Die Beiträge dieses Bandes beschäftigen sich entsprechend mit der Publikation von ”Im Westen nichts Neues“ in den Niederlanden, einer Quelle zu Remarques Antikriegs-Roman sowie mit der Verhinderung der Aufführung der Verfilmung durch den Mauerbau in Berlin. Remarque als Privatmensch in der Korrespondenz mit Marlene Dietrich ist ebenso Gegenstand wie die Remarque-Rezeption in der Türkei vor 1950 und Remarques Auseinandersetzung mit Konstruktionen des >Fremden



Im Westen Nichts Neues All Quiet on the Western Front Translated by A W Wheen

Im Westen Nichts Neues  All Quiet on the Western Front  Translated     by A  W  Wheen Author Erich Maria Remarque
ISBN-10 OCLC:503685301
Release 1929
Pages 319
Download Link Click Here

Im Westen Nichts Neues All Quiet on the Western Front Translated by A W Wheen has been writing in one form or another for most of life. You can find so many inspiration from Im Westen Nichts Neues All Quiet on the Western Front Translated by A W Wheen also informative, and entertaining. Click DOWNLOAD or Read Online button to get full Im Westen Nichts Neues All Quiet on the Western Front Translated by A W Wheen book for free.